Sie sind hier: Startseite > Katalog pdf. > 3. Schleifmittel & Zubehör > Softauflagen / Schutzauflagen

Soft- u. Schutzauflagen

ok Steinl Katalogseiten im PDF-Format zum Download

Definition Softauflage
Eine Softauflage kann rund, quadratisch oder rechteckig sein und wird zwischen Schleifteller/Schleifplatte und Schleifmittel eingesetzt. Die Softauflage dient dazu, auf unebenen, konvex und konkav geformten, oder profilierten Untergründen das Schleifpapier immer optimal anliegen zu lassen. Dadurch erhöht sich die Schleifleistung und es werden keine Facetten in Rundungen geschliffen.

Durch die Softauflage werden Vertiefungen erreicht, die sonst nicht vom Schleifmittel erfasst werden können und es werden Erhöhungen nicht übermäßig durch das Schleifmittel abgetragen. Mit einem harten Schleifteller können durch Aufkletten einer Softauflage auch unebene Untergründe geschliffen werden.

Es gibt 4 verschiedene Softauflagen-Typen:

Typ 1:
weich / 5 mm dick
Schaumstoffschicht, um hohe Flexibilität beim Schleifen zu erreichen.
Nachteil: Die Exzenter-Energie wird teils vom Schaum absorbiert. Geringer Abtrag.

Typ 2: weich / 10 mm dick
Schaumstoffschicht, um extreme Flexibilität beim Schleifen zu erreichen.
Nachteil: Die Exzenter-Energie wird stark vom Schaum absorbiert. Geringer Abtrag.

Typ 3: medium / 5 mm dick
Zellkautschukschicht, um eine gute Flexibilität beim Schleifen zu erreichen.
Der Abtrag ist gut bis sehr gut.

Typ 4: medium / 10 mmdick
Zellkautschukschicht, um Schleifteller softiger zu gestalten.
Der Abtrag ist gut.

Technische Info 3.080: Definition Softauflagen [224 KB]

Softauflagen für Exzenterschleifer

Schutzauflagen schonen Schleifteller