Verarbeitung Pulverlackspachtel auf Zink

Verarbeitung auf Zink und Spachteln tiefer Lunker

OK-STEINL-Pulverlackspachtel ALU RL-1040 + Grau RL-10402 sind hochelastisch und temperaturbeständig. Technische Informationen für die Verarbeitung der Pulverlackspachteln auf Zink finden Sie hier [130 KB] .

1. Verarbeitung auf Zink

Die Haftung auf Zink ist eingeschränkt, wie im Typenblatt 10.401 [62 KB] unter Punkt 3 beschrieben.
Direktes Spachteln auf verzinkten Oberflächen sollte vermieden werden.

Die Reihenfolge der Haftung auf verschiedenen Zinkuntergründen:
Elektrolytisch verzinktes Blech= Haftung: gut
Sendzimierverzinktes Blech (= bandbeschichtetes Blech) = Haftung: mittelmäßig
Feuerverzinktes Blech (Stückgut-Verzinkung) = Haftung: schlecht

Um eine gute Haftung zu erzielen, ist es zwingend notwendig vorher zu schleifen!
Auch elektrolytisch verzinktes Blech sollte angeschliffen werden.

Die anschließenden Trocknungs- oder Einbrenntemperaturen wirken sich auf die Haftung aus:
Je höher die Temperatur, umso schlechter wird die Haftung!

Tipp:
Eigenversuche fahren, um die Haftung auf den angeschliffenen Zinkflächen auf Eignung zu testen. Den Zink-Untergrund grundieren mit geeigneten Grund-Materialien, wie Epoxydharz-Grundierungen. Wenn Sie Grundierungen für Zink suchen, fragen Sie bei OK-STEINL nach.

2. Spachteln von sehr tiefen Lunkern bis 5 cm

Mit OK-STEINL-Pulverlackspachtel ALU + Grau können Lunker sicherer zugespachtelt werden als mit spröden PES-Spachtelmassen.

OK-STEINL-Pulverlackspachtel ALU RL-1040 und OK-STEINL-Pulverlackspachtel Grau RL-10402 sind extrem elastisch. Während handelsübliche PES-Spachtel bei 3mm-Dicke ab einem Biegewinkel von 15° (ab)springen, kann der OK-STEINL-Pulverlackspachtel bis über 90° gebogen werden, ohne dass der Spachtel abspringt.

Beim Ausspachteln von Lunkern mit PES-Spachteln passiert folgendes:
Jeder PES-Spachtel schwindet etwas beim Trocknen, auch OK-STEINL-Pulverlackspachtel. Durch die hohe Elastizität der OK-STEINL-Pulverlackspachtel sind Risse und Abplatzungen beim Trocknungs- und Schwundprozess sehr unwahrscheinlich. Das bedeutet eine höhere Prozess-Sicherheit beim Spachteln mit OK-STEINL-Pulverlackspachteln.

Auch flatternde Untergründe (große Blechflächen an Maschinen, wie Exzenterpressen), gespachtelt mit OK-STEINL-Pulverlackspachtel ALU / Grau bieten größtmögliche Sicherheit im Dauerbetrieb.

Tipp:
Wenn Lunker mit über 3 mm gespachtelt werden müssen, die bei > 150 C eingebrannt werden, dann bitte in mehreren Arbeitsgängen arbeiten bei max. 3 mm Schichtdicke pro Arbeitsgang. Nach jedem Arbeitsgang ist eine Zwischentrocknung bei der Einbrenntemperatur des Decklackes zu empfehlen.

OK-STEINL Pulverlackspachtel, hoch elastisch!

OK-STEINL Pulverlackspachtel